Erfolgsstory 10 Jahre Instagram

Erfolgsstory 10 Jahre Instagram

19.10.2020
0 mal geteilt

Fotos, Likes, Hashtags und Influenzer.

Zahlen, Fakten, Tools und Hintergrundwissen zum 10-jährigen Jubiläum von Instagram.

Vor zehn Jahren, am 6. Oktober 2010 ging Instagram an den Start. Gegründet und entwickelt von Kevin Sytrom und Mike Krieger in San Francisco.

Erste Investoren, die bereits früh bei Instagram einstiegen, zählen bekannte Risikokapitalgeber wie Andreessen Horowitz, Sequoia Capital, aber auch der Twitter-Mitgründer Jack Dorsey.

Nach bereits zwei Jahren verkauften die Gründer Instagram für ca. 737 Millionen US-Dollar an Facebook. Davon rund 300 Millionen in bar sowie 23 Millionen in Facebook-Aktien.

Zu dieser Zeit nutzten bereits über 30 Millionen User die Instagram App. Und bereits 2016 waren es schon 600 Millionen User.

Und Heute: mittlerweile nutzen mehr als eine Milliarde User die App. Facebook hat allein im vergangenen Jahr rund 14 Milliarden Dollar mit Instagram verdient.

Instagram kam genau zur richtigen Zeit auf den Markt. Das Fotografieren und teilen von Bildern mit dem eigenen Smartphone wurde immer populärer. Auch wurde die App immer durch neue Features und Funktionen erweitert.

Seit 2014 kann man die Stärke der Bildfilter ändern. Es gibt die neue Möglichkeit einer Vignette und die Farben können verstärkt angepasst werden. Darüber hinaus gab es weitere, kleinere Änderungen bei der Fotobearbeitung. Zudem wurde das Hochladen von Bildern und Videos erleichtert, und es gibt Follow-Empfehlungen.

Seit 2015 wird in Deutschland mittlerweile Werbung zwischen den Beiträgen in Form von Fotos oder Videos geschaltet.

In 2016 wurde die neue Funktion Stories vorgestellt. Instagram Stories ermöglicht es – ähnlich wie bei Snapchat – Bilder und Videos für 24 Stunden mit seinen Freunden und Followern zu teilen, ohne dass diese Bilder auf dem Instagram-Profil des Benutzers auftauchen. Man kann diese Bilder ebenfalls im Vorfeld mit Text und Emojis versehen und einige Filter auf die Bilder anwenden.

Seit Juli 2016 gibt es die Möglichkeit, das eigene Profil in ein Business-Profil umzuwandeln. Mit einem solchen Account erhält man Zugriff auf spezielle Statistiken, kann Werbeanzeigen direkt in der App erstellen und Kontaktmöglichkeiten hinzufügen.

Seit März 2018 können auch deutsche Instagram-Nutzer auf Instagram einkaufen. So können sie durch das Antippen von markierten käuflichen Produkten auf den Bildern Preise und Produktinfos dazu erhalten ( visuelles Schaufenster ).

Ab 2018 gibt es Instagram TV ( IGTV ). Mit IGTV ist es möglich, Videos mit einer Laufzeit bis zu einer Stunde hochzuladen. Statt des herkömmlichen 16:9-Formats wird hierbei das 9:16-Format verwendet. Ebenfalls seit 2018 erlaubt die App in ausgewählten Ländern den Stories Musik aus der Instagram-Musikbibliothek hinzufügen.

Auch in 2018 führte Instagram Augmented-Reality-Filter ein. Die ermöglichen es, Fotos und Videos mit einer virtuellen Maske und Effekten mit der Tracking- und Raumerkennungstechnik zu versehen. Überwiegend werden sie für Gesichtsfilter verwendet.

Seit August 2019 veröffentlichte Facebook das Tool Spark AR Studio für alle Nutzer. Damit ist es möglich, eigene AR-Filter zu erstellen.

Seit Juni 2020 wurde die Funktion Reels für mehr als 20 Millionen Nutzer in Deutschland freigeschaltet, mit der es möglich ist Kurzvideos mit einen Maximallänge von 15 Sekunden zu veröffentlichen und einer Auswahl an Audiospuren zu unterlegen. Mit dieser Funktion orientiert sich Instagram an der Konkurrenz-App TikTok und will die Funktion später für alle Nutzerkonten freischalten.

Ab August 2020 werden Facebook Messenger und Instagram zusammengeführt. Beabsichtigt ist in Zukunft auch den WhatsApp-Messenger zu integrieren.

Ebenfalls ab Aug. 2020: Teleshopping goes IGTV.

Instagram Shopping wird in IGTV integriert. Während Instagram Shopping bisher für den Feed und für Stories verfügbar war, wird die Shopping-Funktionalität nun um IGTV erweitert.



Influencer bei Instagram

Durch Instagram hat sich ein gänzlich neues Berufsbild entwickelt:
das des Influencers.

Die Influencer können meist gut von ihrem Einfluss auf Instagram und anderen Social-Media Kanälen leben. Geld verdienen sie hauptsächlich durch Werbeverträge oder auch eigene Produkte.
Viele Influencer erreichen eine enorme Reichweite.

Instagram Banner

Zahlen und Fakten

Nutzerzahlen, gesamt:
2010: ca. 1 Million
2011: ca. 5 Millionen
2012: ca. 30 Millionen
2013: ca. 100 Millionen aktive Nutzer
2015: ca. 300 Millionen
2016: ca. 500 Millionen
2018: mehr als eine Milliarde App User

Einnahmen:
rund 14 Milliarden US-Dollar

Fotos:
über 40 Milliarden Fotos wurden geteilt

Videos:
ca. 33% aller weltweiten Beiträge auf Instagram sind Videos.
Videos unter 15 Sekunden machen über 45% aller Videos im Feed aus

Likes:
3,5 Milliarden Likes pro Tag!


world record egg bei Instagram

Posting mit der größten Reichweite:
das World Record Egg, mit mehr als 54 Millionen Likes

Die meisten Follower auf Instagram:
hat Instagram selbst ( über 300 Mio. )!
Auf Platz 2 folgt Cristiano Ronaldo mit 240 Mio. Follower.
Die komplette Ranking-Liste findet man hier:
www.trackalytics.com/the-most-followed-instagram-profiles/page/1/

Die meisten Follower innerhalb weniger Stunden:
David Attenborough, mit einer Million Follower innerhalb von 5 Stunden!
Der 94-jährige Tierfilmer David Attenborough hat erst Ende September 2020 sein Profil gestartet. Ein neuer Weltrekord, da er den Kanal ( instagram.com/davidattenborough ) erst frisch gestartet hat. Mittlerweile hat er schon über 5,9 Mio. Follower. Sein erstes Posting erreichte übrigens knapp 18 Mio. Follower!


Jetzt nutzen euch die nackten Zahlen und Daten wenig für das eigene Business.
Deshalb jetzt:

Tipps, Anleitungen und Know-how

Instagram Story-Link. So geht’s:
blog.hubspot.de/marketing/instagram-story-link

Instagram Ads. Ein Leitfaden für Marketer:
blog.hubspot.de/marketing/instagram-ads

Tipps für mehr Kommentare auf Instagram:
blog.hubspot.de/marketing/instagram-kommentare

Instagram Layouts zum Nachmachen:
www.socialpromi.de/instagram-layouts-zum-nachmachen

Instagram-Guides. Alle Details zu den neuen Unterseiten und Landingpages:
allfacebook.de/instagram/guides

Links in Instagram. So geht es auch ohne verifizierten Account:
allfacebook.de/instagram/instagram_story_links

Diese Instagram Hashtags bringen die meisten Likes:
blog.hubspot.de/marketing/instagram-hashtags

15 COOLE INSTAGRAM TIPPS & TRICKS die JEDER kennen sollte!:
youtu.be/fhK8xJBR_gA



Instagram-Seminare für Fortgeschrittene

Instagram-Marketing-Seminar
mit Daniel Zoll
In dem 2-tägigen Instagram-Marketing-Seminar mit großem Praxis-Anteil lernst du anhand zahlreicher Beispiele, wie du Instagram wirksam für dein Unternehmen abseits von bezahlter Werbung nutzen kannst.
Das Seminar findet als Präsenz-Seminar und als Webinar statt ( aktuell nur als Webinar! ).
Beschreibung, Inhalte, Termine und Preise:
121watt.de/seminare/instagram-seminar



Instagram Software-Tools

Kurzer Überblick über empfehlenswerte Instagram-Tools.

In der Regel sind diese Tools alles Smartphone-Apps. Doch nur wenige schaffen wirklich das automatische vorausgeplante Posten auf Instagram. Zudem sind fast alle Tools in der kostenlosen Version auf max. 10 Posts pro Monat beschränkt.

Apphi Post

Planen und automatisch auf Instagram Beiträge posten.
( App für iOS + Android / Desktop-App )
Vorteile:
+ automatisches posten
+ Drag&Drop Preview
+ Desktop-Version
Nachteile:
– nur 10 Autoposts in der kostenlosen Version

Kostenlos: 10 auto-Posts / Monat
Wer mehr braucht, zahl für das STARTER-Paket ab $10/Monat.
Die PRO Version kostet dann schon ab $29/Monat.

LINK: www.apphi.com

apphi App


PLANN – Autopost und Grid-Vorschau

Mit dieser iOS- und Android-App kannst du dir im Voraus anschauen,
wie dein Instagram-Grid aussehen wird.

Einfach die Bilder in die App laden und dann einfach per Drag and Drop die Sortierung so anpassen, dass die Bilder gut zusammenpassen und das Grid gut aussieht.
Zu den einzelnen Bildern kannst du auch schon deine Beschreibung einfügen und die Posts vorplanen. Wenn der geplante Zeitpunkt gekommen ist, wird dann das Bild und die Beschreibung mit einem Klick zu Instagram überführt und man muss nur noch bestätigen.

Nachteile:
– keine automatischen Postings in der kostenlosen Version

Preise:
In der kostenlosen Version kann man 30 Bilder/Monat vorausplanen
und bekommt zum gewählten Zeitpunkt eine Push-Benachrichtigung.
In der kostenpflichtigen Version ( ab 9 US-Dollar/Monat ) funktioniert auch das Auto-Post, also das vollautomatische Posten in Instagram, Facebook und LinkedIn.

Extra: es gibt eine Verknüpfung zu dem Grafik-Tool Canva*. Allerdings nur über den Desktop. Einfach PLANN am Desktop öffnen und beim nächsten hochzuladenden Medium, findet ihr dann eine neue Option, um sich bei Canva anzumelden ( oder zu registrieren ). Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem ihr die Kreation direkt in PLANN importieren könnt, wo ihr sofort mit der Planung beginnen könnt.

LINK: www.plannthat.com

Plann App


Unfold

Unfold hilft dir, attraktive Storys mit Templates zu erstellen.
Unfold bietet eine Vielzahl von Templates, Texttools, Fonts und Stickern.
Die App steht kostenlos für iOS und Android zum Download zur Verfügung.
Zusätzliche Pakete mit Filtern oder Vorlagen können kostenpflichtig dazu gekauft werden ( auch in der kostenlosen Version ).

Positiv:
+ mehr als 200 Vorlagen verfügbar.
Negativ:
– nur zehn Filter in der kostenlosen Version.

Preise:
PRO:  2,99€/Monat oder 19,90€ p.a.
Einzelne Vorlagen-Pakete kosten ca. 0,99€ bis 1,99€

LINK: https://unfold.com

unfold App


Buffer

Buffer ist ein Social-Media-Tool zum verwalten mehrerer sozialen Netzwerke.
Planen und veröffentlichen Sie Ihre Inhalte für Instagram, Facebook, Twitter, Pinterest und LinkedIn, alles von einem einfachen Dashboard aus.

Buffer ist sehr einfach zu bedienen und hat eine benutzerfreundliche Oberfläche.
Seit Okt. 2020 werden bei Instagram nur noch die Business-Profile unterstützt!

Preise:
Buffer gibt es als Desktop-Version als auch als iOS- und Android-App.
In der kostenlosen FREE-Version könnt ihr bis zu 3 Social Media Konten verwalten mit max. 10 Posts/Konto und Monat ( nur: Facebook, Instagram, twitter, LinkedIn ).
Wer mehr braucht, oder auch Pinterest mit verwalten will, der muss zur Essentials-Version für ca. $6/Monat ( oder $60/Jahr ) upgraden.

LINK: https://buffer.com

Buffer Publishing


Mojo - Insta Story Editor

Die kostenlos erhältliche Anwendung Mojo hilft euch, euere Inhalte aufzuwerten und hochwertige Videoclips in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen.

Das Erstellen von Stories ist ganz leicht:
Einfach eine animierte Vorlage ausgewählen, eigene Medien und Texte hinzufügen, diese nach eigenen Präferenzen anpassen - und das fertige Werk im Anschluss in den entsprechenden sozialen Netzwerken teilen.
Alternativ kann die animierte Story auch als Videoclip in der Fotobibliothek gespeichert oder in den Messengern versendet werden.

In der kostenlosen App können bereits 35 Vorlagen mit vielen verschiedenen Stilen verwendet werden.
Positiv: um Mojo nutzen zu können ist kein Konto und keine Registrierung erforderlich. Nach herunterladen der App können also sofort Storys erstellt werden.

Preise:
Die App ( iOS + Android App ) ist kostenlos verwendbar.
Mojo PRO: 1 Monat ab 9,99€ oder ab 39,99€ für 1 Jahr.
Mit der PRO-Version könnt ihr dann
+ alle Vorlagen und Textarten verwenden,
+ Video-Stories im quadratischen und Querformat erstellen,
+ eigene Logos hinzufügen,
+ und eigene Vorlagen erstellen.

LINK: www.mojo-app.com

Mojo App


+++ Insider-TIPP! +++

Publer

Publer ist eine noch recht junge und noch unbekannte Social-Media Marketing-Plattform. Mit Publer könnt ihr über den Desktop alle sozialen Netzwerke verwalten.

Ich nutze das Tool jetzt schon seit mehreren Monaten. Publer arbeitet dabei sehr zuverlässig. Es wurden alle Posts planmäßig veröffentlicht. Das Dashboard ist sehr benutzerfreundlich und leicht bedienbar.

Publer entwickelt sich fortlaufend weiter und wird jedes Mal gefühlt ein bisschen besser. Selbst Neuerungen in der Beta-Phase wirken ausgereift.
Dazu kommt ein wirklich großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis, das im Vergleich mit anderen Tools desselben Funktionsniveaus unschlagbar ist ( siehe weiter unten ).

Unterstütze Netzwerke:
Facebook Seiten, Locations & Groups, Instagram Business-Accounts, Twitter, LinkedIn Profiles & Pages, Pinterest Profile & Business, Google My Business und YouTube.

Top-Features:
+ automatische Postings mit Vorausplanung
+ Zeitplan für Folgekommentare
+ Multi-Foto-Beiträge, Videos, GIFs
+ Beiträge automatisch wiederverwerten ( RECYCLING POSTS )
+ Wiederkehrende Beiträge einplanen ( RECURRING POSTS )
+ Signaturen u. Shortcodes
+ vorgeschlagene Hashtags
+ Vorschau der Posts und einzeln anpassen
+ autom. Link-Verkürzer
+ einstellbare Verzögerungen zwischen den Posts
+ Analytics
+ Built-In Photo Editor
+Auto-post from RSS Feeds
+ direkte Verbindung zu Instagram Business-Konten

Preise:
Publer bietet eine Gratisversion mit bereits 5 Social-Accounts, 50 Post in Planung ( je Social-Accounts/Netzwerk ) und 25 gespeicherte Entwürfe.
Die kostenpflichtige Version von Publer ist schon ab $10/Monat ( oder $96/Jahr ) verfügbar.

LINK*: url.iscout.link/publer

Publer Banner 970x250


chimp bg line crunch blue


Quellen:

  • Wikipedia | de.wikipedia.org/wiki/Instagram 
  • Trackalytics.com 
  • Brandwatch.com 
  • AllFacebook.de

Angaben zu Preisen u. Verfügbarkeit ohne Gewähr!
Stand: 10/2020


Disclaimer Werbung 2

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Neueste Blog-Beiträge:

zum Seitenanfang
© 2022 by internetSCOUT | Made with 
| Powered by Chimpify
..