Ist Threads der neue Twitter-Killer oder doch nur ein kurzer Hype?

7 Shares
Ist Threads der neue Twitter-Killer oder doch nur ein kurzer Hype?

Könnte METAs neues Netzwerk Threads eine Ersatz-Lösung sein für das in die Schlagzeilen geratene Twitter-Netzwerk?

Threads ist der neueste Twitter-Klon und die aktuelle Top Twitter-Alternative. Erfahre in diesem Beitrag mehr über die Twitter-Alternativen und das neue Threads.

Wieder nur ein kurzer Hype oder endlich eine echte Alternative zu Twitter?

⚠️ Beitrag aktualisiert: 15.12.2023


Ist Twitter auf einem absteigenden Ast?

Die selbstproduzierten Probleme bei Twitter - oder anders ausgedrückt, die unsäglichen Stellungnahmen und Einlassungen von Elon Musk haben viele Twitter-User verärgert.

Seit Elon Musk Twitter übernommen hat, hat die Social-Media-Plattform eine bizarre Reihe von Ereignissen erlebt, die zum abnehmenden Vertrauen der Nutzer geführt haben.

Da wurden Rechnungen nicht bezahlt, führende Mitarbeiter gefeuert und dann noch zuletzt die täglichen Tweets für bestimmte Nutzergruppen begrenzt. Durch solche Aktionen ist Twitter immer mehr in die Missgunst der Nutzer geraten.

Wobei ich mich schon Frage, wer in aller Welt nutzt die Grenze von 600 Posts pro Tag? Das ist die Grenze für nicht verifizierte Accounts. Bei verifizierten Accounts liegt die Grenze gar bei 6000 Tweets, beziehungsweise Posts pro Tag. Das aber nur am Rande erwähnt.

Zu den genannten Problemen mit Twitter gesellten sich noch unvollständige Updates mit schadhaftem Code. Es vergeht quasi keine Woche, ohne dass Elon Musk wieder irgendeine Schlagzeile mit oder über Twitter produziert.


Die aktuellen Twitter-Alternativen

Viele Nutzer haben sich schon längst nach Alternativen zu Twitter umgeschaut. Und davon gab es bereits mehr als genug.

Beispielsweise das Foren- u. Themenbasierte Reddit (seit 2005, USA),

die Microblogging Plattform Tumblr (seit 2007, USA),

das Open-Source-Projekt Counter Social (seit 2017, USA)

oder das soziale “ungiftige” Netzwerk von Wikipedia-Mitbegründer Jimmy Wales, WT.Social (seit 2019, USA. WT.Social hat die gleiche Philosophie wie Wikipedia und basiert auf Spenden statt auf Werbung).

Das von dem Twitter-Gründer Jack Dorsey gegründete Bluesky (seit 2022, USA) ist derzeit nur mit Einladungscode zu nutzen! Alternativ kannst Du Dich aber auch der Warteliste anschließen und warten, bis Du an der Reihe bist. Bluesky ist ähnlich dezentral aufgebaut wie Mastodon – aber viel intuitiver und ansprechender zu bedienen.

Aber auch das Business-Netzwerk LinkedIn (seit 2002, USA) kann als Alternative zu Twitter agieren. Durch neue Social-Media-Funktionen, darunter Streaming und einen Newsfeed, eignet sich das professionelle Netzwerk auch als Alternative. Zumindest im beruflichen Umfeld – für Privates eher nicht.

Der letzte große Twitter Wettbewerber, zu dem wohl der überwiegende Teil der Twitter-User (zumindest in Deutschland) gewechselt haben, ist die dezentrale, aus Deutschland stammende Open-Source-Plattform Mastodon (seit 2016, D).

Allerdings konnte sich auch Mastodon bis dato nicht so richtig durchsetzen. Vermutlich durch die etwas umständlich komplexe Einrichtung und Bedienung. So zumindest mein Eindruck von Mastodon.

Aber bisher sind alle Twitter-Alternativen mehr oder weniger gescheitert, bei dem Versuch, das etablierte Netzwerk ganz oder teilweise zu ersetzen.

Nach mittlerweile 15 Jahren Twitter: Könnte jetzt der Twitter-Ersatz von Meta die Lösung sein?



Wer oder was ist Threads?

META, der Internetkonzern, zu dem auch Facebook, Instagram und WhatsApp gehören, hat Anfang Juli 2023 den hauseigenen Twitter-Konkurrenten “Threads” vorgestellt.

Die textbasierte Social-Media-Plattform “Threads”, die vom Instagram-Team entwickelt wurde, soll dabei ähnlich wie Twitter funktionieren und ist eng verbunden mit Instagram.

Threads hat sogar den Rekord von ChatGPT (OpenAI) gebrochen, der auch erst Anfang des Jahres aufgestellt wurde.

29195 Statista Threads 1 Mio Nutzer

Die Grafik zeigt den Zeitraum, den Online-Dienste gebraucht haben,
um eine Million Nutzer zu erreichen. ( Referenz: Statista | de.statista.com/infografik/29195 )

Der Hype um Threads hat bereits fünf Tage nach dem Launch die 100 Millionen Marke an registrierten Nutzern geknackt. Der Chatbot von OpenAI hat das Ziel erst nach zwei Monaten erreicht.

Das hat Zuckerberg gleich mal aufgegriffen und in einem Threads-Post darauf hingewiesen, dass das Wachstum "meist organisch" sei:

threads profil zuck 100 Mio

Screenshot: Post von Mark Zuckerberg


Threads ist in Europa nicht verfügbar (seit 14.12.2023)

Obwohl nach eigenen Angaben in über 100 Ländern verfügbar, geht der Hype aus datenschutzrechtlichen Gründen an Europa völlig vorbei. Es ist nämlich nicht (mehr) möglich, sich in Europa bei Threads zu registrieren!

Update: du kannst ab sofort die App Threads im Web-Browser und als Smartphone-App nutzen!

Während wohl einige Nutzer auf gefälschte Versionen der App hereingefallen sind, versuchten andere, über VPN darauf zuzugreifen. Meta blockiert jetzt EU-Benutzer, die mit einem VPN auf Threads zugreifen wollen.

Nutzerzahlen sinken wieder

Die Nutzerzahlen gehen, nach dem Hoch vor wenigen Tagen, jedoch teilweise drastisch zurück. Grund dafür könnte sein, dass Meta inzwischen versucht, die Nutzung von VPN aus Europa zu verhindern. Kritiker sehen im Rückgang der Nutzerzahlen bereits einen Misserfolg der Plattform.

So berichtet beispielsweise NBC News, dass die aktiven Nutzer um 20% gesunken sind und die auf der Plattform verbrachte Zeit um 50%.

Und auch in den Google Trends wird wieder viel seltener danach gesucht.

Was also kann oder soll Threads können, was Instagram oder Facebook nicht bieten?


Die Vorteile von Threads

  • Threads hat einen ganz entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Twitter-Alternativen. Es gehört Meta, einem Social-Media-Gigant seinesgleichen.
  • Threads wurde als Ergänzung zu Instagram entwickelt und ist auch direkt mit Instagram verbunden. Das merkt man spätestens bei der Anmeldung und Registrierung. Ohne Instagram-Account geht hier nichts!
  • Damit hat Threads über 2 Milliarden potentielle Nutzer
    (Statista Nutzerzahlen 2023, Social Networks worldwide). 
  • Und um sich bei Threads anzumelden, bedarf es nur wenige Klicks. Dann können Nutzer, insofern sie dem neuen Netzwerk beitreten, den gleichen Accounts folgen wie auf Instagram. Unabhängig von Instagram kannst Du aber Dein Profil speziell für Threads anpassen.


Die Nachteile von Threads

  • Threads wird, genau wie Facebook oder Instagram, algorithmisch kuratiert. Das bedeutet, dass Du beim Einloggen einen Haufen verschiedener Beiträge siehst, die auf Deinen Interessen basieren (sollen). Egal ob sie vor fünf Stunden oder vor fünf Minuten gepostet wurden.
  • Derzeit über Apps für iOS- und Android-Smartphones als auch im Browser nutzbar. Auf der eigentlichen Website von Threads sieht man bisher nur eine animierte Grafik.
  • Noch erfüllt die App die Datenschutzbedingungen der EU nicht. Wann die Anwendung in Deutschland verfügbar sein wird, ist deshalb noch unklar.


Threads iPhone Screenshots


Die Fakten zu Threads:

  • Textnachrichten bis 500 Zeichen (Twitter 280 Zeichen für kostenlose Konten)
  • Fotos, Links und Videos mit einer Länge von bis zu fünf Minuten (der Fokus liegt bei Textnachrichten)
  • Instagram-Account wird vorausgesetzt
  • Du kannst jetzt Threads auch ohne Instagram-Account nutzen (mit Einschränkungen: ohne verbundenes Instagram-Konto kannst du nicht aktiv mit Beiträgen interagieren oder selbst Posts erstellen).
  • Wie bei Twitter und anderen konkurrierenden Apps wird es einen Feed geben, in dem man Inhalte mögen, beantworten oder neu posten kann.
  • Wie bei Instagram darfst Du Dein Profil auch auf Privat stellen und bestimmen, wer Dich in anderen Threads erwähnen darf.
  • Andere Benutzer lassen sich blockieren und melden.
  • Posts auf Threads können auf Instagram in den Stories oder im Feed weiterverbreitet werden.
  • Hashtags jetzt verfügbar
  • Einfache Umfragen erstellen
  • Suchfunktion


Wie funktioniert Threads?

Da ich selbst noch keinen Zugang zu der App habe, verlinke ich Euch hier ein Erklärvideo von Simon Voppmann auf YouTube: https://youtu.be/pe66hDYX7Ok (Dauer: 8:29)

simontutorial YT Thumbs Threads



Fazit

Die nächsten Wochen und Monate werden zeigen, ob Threads sich durchsetzen kann und ob es eine Chance hat, eine praktikable Twitter-Alternative zu werden.



Quellen:

  • Meta Newsroom | about.fb.com/news/2023/07/introducing-threads-new-app-text-sharing
  • iOS-App: Threads, an Instagram app
  • Threads Website: www.threads.net
  • The Verge | www.theverge.com/2023/7/10/23787453/meta-instagram-threads-100-million-users-milestone

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Neueste Blog-Beiträge:

iScout–NEWS

Schließe Dich über 1.000 smarten News-Abonnenten an,
die einmal im Monat unseren kostenlosen Newsletter erhalten.
Tools, Tipps und Ressourcen für Dein Digitales Business.
Jetzt hier anmelden!
Hier findest Du die DatenschutzerklärungJederzeit abstellbar. Keine Verpflichtungen. Kein Spam.
Der Versand erfolgt über den Anbieter beehiiv Inc. aus den USA.
zum Seitenanfang

Hinweis:
Alle Informationen auf dieser Website werden den Besuchern kostenlos zur Verfügung gestellt und waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nach bestem Wissen und Gewissen korrekt. Fotos und Bilder werden über lizenzfreie Bildseiten, soziale Medien (Twitter/Instagram/YouTube) und / oder durch Eigenproduktion bereitgestellt. Ich bin nicht mit den auf der Website erwähnten Marken, Personen, Influencern oder Websites verbunden. Einzelne Beiträge auf dieser Website können Affiliate-/Werbe-Links (*) enthalten, was bedeutet, dass ich eine Provision erhalte, wenn Sie über meinen Link einkaufen, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen.
Bitte lesen Sie die vollständige Offenlegung über den Menüpunkt "* Affiliate-Links".

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet.
Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

..